Drucken

Lehrgänge zum Vorarbeiter

Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der der Fachrichtung Bau zugeordnet werden kann und danach eine einschlägige Berufspraxis, die unter Anrechnung der in der Ausbildungsverordnung für den Ausbildungsberuf vorgeschriebenen Ausbildungsdauer mindestens 4 Jahre beträgt oder eine mindestens 5-jährige einschlägige Berufspraxis.
Die Aufstiegsfortbildung zum Vorarbeiter beinhaltet einen Teil „Bautechnik und Baubetrieb“ und einen Teil „Mitarbeiterführung“.


Im Regelfall dauert der Vorarbeiterlehrgang 2 bis 3 Wochen. Die Abschlussprüfung erfolgt vor einer Prüfungskommission der Tarifvertragsparteien; sie wird nach dem Bestehen der Prüfung mit einer Urkunde bestätigt.


In 3 Schritten zu Ihrem persönlichen Bildungsprogramm
Welche Zielgruppe suchen Sie?
Suche
Stichwort
Zeitraum: (TT.MM.JJJJ)
von
bis