Drucken

Online-Durchführung: Erfa-Kreis Baueinkauf - 10. Sitzung

Veranstalter: BWI-Bau Veranstaltungstyp: Workshop
Ort: online
Ansprechpartner: Kundenbetreuung

Herr Gerberding: (0211) 6703-298
Kosten: 350,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
Kosten (brutto): 416,50 EUR
neue Termine auf Anfrage

Detailausschreibung

ERFA-Kreis Baueinkauf
10. Sitzung

 

In der Praxis werden die bisherigen, häufig als firmeninterne Insellösungen entwickelten, Programme zunehmend durch integrierte Software-Tools ersetzt, die mit ERP-Systemen verknüpft sind.

Die Gründe dafür sind vielfältig:

-           Reduktion von Informationsverlusten
-           Vermeidung redundanter Daten
-           Verbesserte Prüfbarkeit von Stamm- und Bewegungsdaten
-           Verbesserung des Controllings ebenso wie des Internen Kontrollsys-
            tems (z. B. Vier-Augen-Prinzip)
-           Einführung eines E-Procurement

Die Entscheidung für ein CRM-System beinhaltet gleichzeitig auch Anforderungen an die Kompatibilität mit dem ERP-System, damit der Datentransfer reibungslos funktioniert. Typische Problempunkte entstehen z. B. bei Abweichungen von Artikelnummern bei einer Übernahme von Bewegungsdaten aus der Warenwirtschaft (Vorsystem) in das ERP (Hauptsystem). Dieser Fehler würde sich im LEAN-Management noch potenzieren, z. B. bei der Nutzung von Baugruppen.

Im Mittelpunkt der 10. Sitzung des offenen Erfahrungsaustausches für Einkäufer in Bauunternehmen stehen folgende Themenschwerpunkte:

 

1.      Diskussion aktueller Softwarelösungen

        -    Stärken und Schwächen verschiedener Einkaufs-Tools,
             z. B. BRZ, RIB, Nevaris, SAP MM
        -    Die neue LIQR-App (Lieferschein QR-Code)
        -    CRM-Software-Systeme (z. B. Sharepoint, Salesforce)

2.      Neuer Leitfaden zur IT-Revision, z. B.
        -    Beschaffungsvorgänge in Echtzeit kontrollieren
        -    Optimierung des projektübergreifenden Einkaufs

3.      Rechtliche und "buchhalterische" Anforderungen im
         Nachunternehmermanagement
       -    Bürgschaftsverwaltung
       -    BG-Abo
       -    § 14b UstG - Änderung von Nachunternehmerrechnungen
            durch den Auftraggeber

 

Ziel

Wesentliches Ziel dieses Erfahrungsaustausches ist es, den Mitgliedern eine Plattform zur Diskussion ihrer spezifischen Herausforderungen bei der Bewältigung der Einkaufsaufgabe in Bauunternehmen zu geben. Die Mitglieder bestimmen die Themen der jeweiligen Treffen selbst.

So entwickeln wir miteinander Argumentationshilfen, um Mitarbeiter und Geschäftsleitungen von Optimierungsmöglichkeiten zu überzeugen, sie für neue Instrumente und Methoden zu gewinnen und das eigene Know-how entsprechend auf- und auszubauen.

Der Erfahrungsaustauschkreis "Baueinkauf" ist prinzipiell offen; die einzelnen Treffen werden öffentlich ausgeschrieben.

Es besteht aber auch die Möglichkeit einer festen Mitgliedschaft. Vorteil einer solchen Mitgliedschaft ist z. B., dass die Mitglieder alle Unterlagen, die während und nach der Sitzung versandt werden, auch dann erhalten, wenn sie an einer Teilnahme verhindert waren. Diese Mitgliedschaft kann darüber hinaus auch unternehmensbezogen erworben werden, so dass mehrere Mitarbeiter sich in der Teilnahme ggf. abwechseln können.



In 3 Schritten zu Ihrem persönlichen Bildungsprogramm
Welche Zielgruppe suchen Sie?
Suche
Stichwort
Zeitraum: (TT.MM.JJJJ)
von
bis