Drucken

Harte Nachträge - Nachtragsmanagement bei technischen Nachträgen

Veranstalter: BWI-Bau Veranstaltungstyp: Tagesseminar
Ort: online
Ansprechpartner: Kundenbetreuung

Herr Gerberding: (0211) 6703-298
Bescheinigung: Teilnahmebescheinigung
Kosten: 490,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer
Kosten (brutto): 568,40 EUR
Zeitraum: 10.11.2020
neue Termine auf Anfrage

Detailausschreibung

Inhalt

Abgrenzung: Noch Bausoll oder schon Nachtrag?

 

  • Die Abgeltung des Bausolls durch die vereinbarten Preise -§ 2 Abs. 1 VOB/B
  • Sonderfall: Modifizierte Preise bei unverändertem Bausoll

Nachträge aus vom Auftraggeber nach Vertragsschluss gewünschten / angeordneten Leistungen

  •  Das VOB/B-System
    • Das Anordnungsprinzip bei VOB‑Nachträgen
      • Die Anordnungsbefugnis des Auftraggebers gemäß § 1 Abs. 3 und Abs. 4 VOB/B
      • ­Die Abgrenzung zwischen geänderten und zusätzlichen Leistungen gemäß § 2 Abs. 5 und Abs. 6 VOB/B
      • ­ Die Preisvereinbarung vor der Ausführung – Die Behandlung streitiger Nachträge
      • Der Nachweis dem Grunde nach
      • Der Nachweis der Höhe nach
    • Geänderte und zusätzliche Leistungen ohne (wirksame) Anordnung des Auftraggebers gemäß § 2 Abs. 8 VOB/B
  •  

     

    Das BGB-System

     

    • Nachtragsansprüche nach dem neuen Bauvertragsrecht des BGB dem Grunde nach
      • Anordnungssystem analog zur VOB/B?
      • Unterscheidung freiwilliger und notwendiger Änderungen
      • Die 30-Tages-Frist nach § 650b BGB
      • Ansprüche in Fällen unterbliebener Einigung (Regel oder Ausnahme?)
      • Umfang und Grenzen des "Anordnungsrechtes"
    • Nachtragsansprüche nach dem neuen Bauvertragsrecht des BGB der Höhe nach
      • Urkalkulation vs. "tatsächlich erforderliche Kosten"
      • ­80 %-iger Auszahlungsanspruch
      • Überprüfungsmöglichkeiten im einstweiligen Verfügungsverfahren (§ 650d BGB)


In 3 Schritten zu Ihrem persönlichen Bildungsprogramm
Welche Zielgruppe suchen Sie?
Suche
Stichwort
Zeitraum: (TT.MM.JJJJ)
von
bis