Drucken

Lehrgänge zum Werkpolier

Es besteht ein akuter Mangel an Führungspersonal auf den Baustellen. Eine große Zahl der in diesem Bereich tätigen Mitarbeiter steht kurz vor dem Pensionsalter. Deshalb ist es zwingend erforderlich, geeigneten Nachwuchs für mittlere Führungsaufgaben heranzubilden.

Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der der Fachrichtung Bau zugeordnet werden kann und danach eine einschlägige Berufspraxis, die unter Anrechnung der in der Ausbildungsverordnung für den Ausbildungsberuf vorgeschriebenen Ausbildungsdauer mindestens 5 Jahre beträgt oder eine mindestens sechsjährige einschlägige Berufspraxis.

Die vorgenannten Zeiten verkürzen sich jeweils um 1 Jahr, wenn eine Vorarbeiterprüfung gemäß der Prüfungsordnung für Vorarbeiter im Baugewerbe mit Erfolg abgelegt wurde. 

Die Aufstiegsfortbildung zum Werkpolier beinhaltet einen Teil „Baubetrieb“, einen Teil „Bautechnik“ und einen Teil „Mitarbeiterführung und Personalmanagement“.

Im Regelfall dauert der Werkpolierlehrgang 6 Wochen. Die Abschlussprüfung erfolgt vor einer Prüfungskommission der Tarifvertragsparteien; sie wird nach dem Bestehen der Prüfung mit einer Urkunde der Tarifvertragsparteien bestätigt.

 


In 3 Schritten zu Ihrem persönlichen Bildungsprogramm
Welche Zielgruppe suchen Sie?
Suche
Stichwort
Zeitraum: (TT.MM.JJJJ)
von
bis